Gute Küche seit 300 Jahren

 

Romantik, zum Greifen nah: Das Veltlinerstübli in Monstein GR befindet sich in einem urchigen Holzhaus. 300 Jahre schon werden hier Gäste bewirtet. Die Vorfahren des heutigen Wirtepaars Corinna und Georg Flury übernahmen das Wirtshaus im Jahr 1850.

Hier fühlt man sich einfach wohl: Die Decke hängt noch immer so tief wie damals. Kachelofen und Holzbalken sind echt. Der vordere Teil des Hauses besteht seit 1717. Aber wie es sich bei den Walsern gehörte, wurde immer wieder aufgestockt.

Und ursprünglich ist auch die Speisekarte: Feines ausgesuchtes Essen wird serviert; Pilzgerichte, Bündner Spezialitäten, Wildgerichte (Georg Flury ist selber ein passionierter Jäger).

Nicht zu vergessen: Die feine Nase des Wirtepaares Flury für gute Weine. Mit dem Veltliner haben sie ganz auf Qualität gesetzt. Ein guter Tropfen sollte nämlich immer dabei sein.

Bis über die Grenzen bekannt ist der Heidelbeer-Kuchen mit viel frischem Davoser Schlagrahm. Auch in Deutschland hat er viele Fans.

 

Ein Besuch lohnt sich also, sei es im Sommer wie auch im Winter